• Eigene Wohnung woher?

    Ständig Stress mit den Eltern?

    Kleine Geschwister nerven?

    Kein eigenes Zimmer und nirgends was für dich allein?

    Oder endlich auf eigene Füße – vielleicht mit dem Freund / der Freundin?

    Dann ist die Zeit reif für die erste eigene Wohnung. Da geht (fast) alles, was bisher nicht geht.

    Fast? Tja, ein paar Beschränkungen gibt es auch in der eigenen Miet-Wohnung. Ein paar Regeln müssen eingehalten werden, wenn der Traum nicht zum Alptraum werden soll.

    Diese Webseite will dabei helfen.

    Der Königsweg bei der Wohnungssuche ist immer noch die Zeitung. Besonders viele Anzeigen gibt es mittwochs und samstags in der WAZ und im Stadtspiegel (kostenlos).


    Im Internet gibt es zahlreiche Wohnungsbörsen. Eine Liste der bekanntesten gibt es hier:

    Tipp: Darauf achten, dass die Angebote kostenlos sind. Es gibt schwarze Schafe!

    Wohnungsgesellschaften haben zum Teil mehrere 1000 Wohnungen, inserieren sie aber nicht, wenn sie frei werden. Sie haben hausinterne Wartelisten. Man muss sich also bei jedem Unternehmen selbst bewerben und dabei angeben, was man sucht. Eine Liste der Unternehmen gibt’s im Branchenbuch (Gelbe Seiten) bzw unter www.gelbeseiten.de, Stichwort "Wohnungsunternehmen".

    Wer in eine ganz bestimmte Gegend ziehen will, kann Aushänge abklappern, zum Beispiel in Supermärkten oder an schwarzen Brettern in Uni, FH oder Berufsschule. Manchmal werden dort Nachmieter gesucht.

    Für Studierende kommen außerdem Wohnheime in Frage, deren Zimmer meist möbliert sind. Die Preise variieren stark nach Alter und Luxus. Bewerben muss man sich beim Studierendenwerk http://www.study-in-bochum.de/wohnen/index-lang-de.html.

    Betreute Wohngruppen (Jugendamt): Beim Angebot des "Betreuten Wohnen" handelt es sich um eine erzieherische Jugendhilfemaßnahmen nach verschiedenen Paragrafen des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (KJHG). Es wird u.a. beim Jugendamt Bochum (u.a. durch freie Träger der Jugendhilfe) für Jugendliche ab 16 Jahren und junge Volljährige auf Antragstellung durchgeführt.

    Die Antragstellung hat durch die Erziehungsberechtigten (bei nicht Volljährigen) oder durch den jungen Volljährigen selbst beim Sozialen Dienst des Jugendamtes zu erfolgen.

    ...und wie es dann weitergeht

     

    Im Vorfeld einer Maßnahme wird eine fachgerechte Beratung für die betroffenen Jugendlichen und /oder Antragssteller in Zusammenarbeit mit dem Sozialen Dienst und evtl. anderen Einrichtungen durch das Team des Sozialen Betreuten Wohnen (SBW) angeboten.

     

    Als Ergebnis folgt die Regel:

     a) Die Einleitung einer Clearingphase in einem der drei Wohnprojekte des SBW = s

     Die Erfahrung hat gezeigt, dass diese vor­geschaltete Maßnahme verhindern hilft, dass falsche Jugendhilfemaßnahmen eingeleitet wer­den.

    Es wird hier kurzfristig und der jeweiligen Situation angemessen ein Klärungsprozess mit einem zuständigen Mitarbeiter des Sozialen Dienstes eingeleitet, der die Rah­menbedingungen weiter festlegt und den Hilfebedarf erfasst.

    Durch die direkte Anbindung dieser Wohn­plätze an die Büroräume ist oft ein auf­schlussreiches Kennenlernen mit dem Jugendlichen gegeben - letztlich ein sanf­terer Weg in die Zusammenarbeit und die angestrebte Selbständigkeit.

    b) die Vermittlung in die eigene Wohnung

    Diese erfolgt entweder nach der zeitlich begrenzten Clearingphase oder sofort zu Beginn der Maßnahme. Die betreuenden Sozialarbeiter geben Hilfestellung bei

     -   der Beschaffung und Einrichtung von Wohnraum

     -   der Organisation des hauswirtschaftlichen Bereichs

     -   der Sicherstellung und Einteilung der Finanzen

     -   der Aufarbeitung von Kindheits- und Jugendtraumata

     -   individuellen Krisensituationen

     -   der Erarbeitung einer schulischen und beruflichen Perspektive

     -   der Erlangung von sozialer Kompetenz, aktiver Freizeitgestaltung

     -   der Zusammenarbeit mit Agentur für Arbeit, Schulen, Ämtern und Behörden, Vermietern  u. v. m.)

     (Kontaktdaten siehe hilfreiche Adressen)

    Wer hilft?   Das Wohnungsamt (siehe hilfreiche Adressen) www.bochum.de/C125708500379A31/vwContentByKey/W272BBRB535BOLDDE

     

    Mehr Infos: www.mieterverein-bochum.de/mietrecht/ratgeber/wohnungssuche/